DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@TRAUMBODEN24.DE
Holzdielen hell

Ihre Räume werden strahlen

Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber auf eine Sache können sich in der Regel alle einigen: Helle Holzböden mag eigentlich jeder. Auch diejenigen, die vielleicht andere Präferenzen haben, können trotzdem wenig einwenden gegen einen hellen Bodenbelag aus Holz. Aber warum ist das so? Ist es nur ein vorübergehender Modetrend? Finden wir heute den skandinavischen Stil besonders attraktiv und morgen sind es plötzlich die dunklen Holzböden oder gar Fliesen, die jeder haben will? Wir von Traumboden24 sind der Sache nachgegangen, um herauszufinden, was sie so beliebt macht.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die positive Wirkung von Holzdielen hell
  2. Welche Holzart wählen für helle Holzdielen?
  3. Passende Oberflächenbehandlungen für Holzdielen hell
  4. Die Umgebung: Holzdielen hell perfekt zur Geltung bringen
  5. Harmonie erzeugen: Helle Holzdielen optimal möblieren
  6. Holzdielen hell und die Reinigung – ist der Aufwand höher?
  7. Besser vorsorgen: Helle Holzdielen vor Gebrauchsspuren bewahren
  8. Fazit: Holzdielen hell sind ein echter Dauerbrenner

 1. Die positive Wirkung von Holzdielen hell

Es sind vor allem die beiden offensichtlichsten Eigenschaften, die für die große Beliebtheit von hellen Holzböden sorgen: das Material und die Farbe. Holz ist ein sehr natürliches, ursprüngliches Material, das eine angenehm gemütliche Atmosphäre entstehen lässt und so das Wohlbefinden steigert. Und dasselbe gilt für den Farbton: Helle Farben wirken allgemein als Stimmungsaufheller und erzeugen ein freundliches und offenes Ambiente. Beides in Kombination ist kaum zu toppen: Selbst kleine, dunkle Räume wirken mit hellen Holzdielen sofort größer, luftiger und freundlicher. Sind die Räume ohnehin groß und sonnig, potenziert sich dieser Effekt noch einmal um ein Vielfaches – die gute Laune ist garantiert.

2. Welche Holzart wählen für helle Holzdielen?

Das Sortiment für Holzdielen hell ist umfangreich, wobei es aber auch in diesem Segment natürlich Holzarten mit hellerem und dunklerem Holz gibt. Über das hellste Holz verfügen Douglasie, Fichte, Lärche, Pitch Pine und zum Teil auch Eiche. Allerdings sollten Sie Ihre Wahl nicht nur aufgrund des Farbtons treffen, sondern auch aufgrund des Härtegrades. Lärche gehört zum Beispiel zu den Weichhölzern und ist deshalb etwas weniger langlebig als Eichenholz, das zu den Harthölzern zählt. Zudem ist es in einem gewissen Rahmen möglich, auch etwas dunklere Hölzer im Nachhinein in Holzdielen hell zu verwandeln – das ist aber natürlich mit etwas Arbeit verbunden, wie Sie gleich sehen werden.

3. Passende Oberflächenbehandlungen für Holzdielen hell

Die wenigste Arbeit machen Holzdielen hell, die schon bei der Fertigung mit einem Lack oder mit Öl behandelt wurden und deren Farbton genau Ihren Geschmack trifft – in diesem Fall müssen Sie nur noch verlegen, können sich die Nachbehandlung aber sparen. Bei allen anderen Varianten gibt es mehrere Möglichkeiten, um Ihre Holzdielen hell nachzubearbeiten – je nachdem, was für ein Ergebnis Sie erzielen möchten.

Lack mit Farbpigmenten: Mit einer Lackversiegelung werden Ihre Holzdielen hell nicht nur optimal vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt, sondern sie werden gleichzeitig auch etwas heller. Denn das Auftragen des Lacks sorgt nicht nur für Glanz, sondern auch für eine Aufhellung des ursprünglichen Farbtons.

Farböl: Die im Handel verfügbaren Farböle sind ebenfalls dazu da, das Holz zu schützen und widerstandsfähiger zu machen. Zusätzlich enthalten sie jedoch Farbpigmente, die sich deutlich auf den ursprünglichen Farbton der Holzdielen auswirken, ohne aber Maserung und Wachstumsmerkmale zu überdecken.

Beize: Je dunkler das Ausgangsmaterial, umso eher sollten Sie zur Beize greifen, um die Holzdielen heller zu bekommen. Denn von allen genannten Methoden ist diese die effektivste.

4. Die Umgebung: Holzdielen hell perfekt zur Geltung bringen

Generell gibt es Holzdielen in besonderen Farben oder mit besonders ausgeprägten Maserungen, die nicht in jede Umgebung oder zu jedem Mobiliar passen. Aber in diesem speziellen Fall haben wir eine gute Nachricht für Sie: Holzdielen hell lassen sich in fast jeder Umgebung unproblematisch zum Einsatz bringen. Kleine, dunkle Räume profitieren zwar am meisten von der Strahlkraft heller Holzdielen, aber das bedeutet natürlich nicht, dass sie für große, lichtdurchflutete Räume weniger gut passen. Was Sie allerdings bei der Planung berücksichtigen sollten: Während Staub und Fussel auf hellen Holzdielen kaum sichtbar sind, hinterlassen vor allem Flecken deutliche Spuren – das gilt umso mehr, je heller der Farbton ist. Sie sollten daher darüber nachdenken, stark frequentierte Bereiche mit Matten oder Teppichen zu schützen. Das ist aber das einzige Manko heller Holzdielen. Davon abgesehen verleihen Holzdielen hell jeder Umgebung eine freundlich-luftige Atmosphäre, die sich durch einen gut gewählten Einrichtungsstil noch verstärken oder auch kontrastieren lässt.

5. Harmonie erzeugen: Helle Holzdielen optimal möblieren

Auch beim Mobiliar gelten für Holzdielen hell kaum Einschränkungen – sie sind grundsätzlich zurückhaltend und lassen viel Raum für jede Art von Einrichtungsstil. Daher kommt es vor allem darauf an, welches Ambiente Sie gerne erzeugen möchten. Grundsätzlich gemütlich und natürlich wirken Holzdielen immer, egal ob hell oder dunkel. Bevorzugen Sie auch bei der Einrichtung einen klaren, skandinavischen Stil mit hellen Möbeln, wirkt das im Zusammenspiel mit Holzdielen hell offen, frisch und aufgeräumt. Auch moderne Möbel mit viel Glas und Metall wirken sehr aufgeräumt und verstärken den puristischen Effekt. Integrieren Sie bei einem klaren, hellen Design aber unbedingt einige farbliche oder verspielte Details, damit das gesamte Ambiente nicht zu streng und unpersönlich wirkt. Falls Sie bei der Einrichtung dagegen Holzmöbel bevorzugen, wird die Atmosphäre rustikaler, aber auch wärmer und noch gemütlicher. Schöne Akzente können Sie auch hier setzen, indem Sie bei halbwegs großen Räumen ordentlich Farbe ins Spiel bringen. Die Holzdielen selbst sorgen für so viel Helligkeit, dass Sie keine Angst davor haben müssen, dass ein Zimmer mit kräftigen, dunklen Farben an der Wand oder bei den Möbeln zu einengend wirkt.

6. Holzdielen hell und die Reinigung – Ist der Aufwand höher?

Grundsätzlich sind Holzdielen hell recht pflegeleicht, weil sie durch die Öl- oder Lackschicht gut geschützt werden. Sie benötigen meistens nur einen Besen bzw. einen Staubsauger für die Grundreinigung und ein nebelfeuchtes Tuch zum Durchwischen. Bei Bedarf können Sie – sparsam dosiert – einen Neutralreiniger oder einen speziellen Holzreiniger einsetzen, aggressive Reinigungsmittel oder scharfkantige Reinigungsgeräte dürfen hingegen nicht zum Einsatz kommen. Soweit gibt es keine Unterschiede zwischen Holzdielen hell und anderen Holzböden. Allerdings sind Flecken oder ein Schuhabdruck sehr viel deutlicher sichtbar, als das bei einem dunklen Boden der Fall wäre. Eine auffällige, ausdrucksstarke Maserung kann zwar helfen, einen Fleck besser zu verbergen, doch wenn die Holzdielen wirklich sehr hell sind, hilft auch das nicht mehr. Im Alltag bedeutet dies mehr Aufwand, denn das nebelfeuchte Wischen wird sehr viel häufiger notwendig sein als bei dunkleren Holzdielen.

7. Besser vorsorgen: Helle Holzdielen vor Gebrauchsspuren bewahren

So schön ein pflegeleichter Bodenbelag auch ist, leider schützt diese Eigenschaft nicht vor den Gebrauchsspuren des Alltags. Bei Holzdielen hell sind das vor allem Kratzer und Feuchtigkeits- oder Fettflecken, die sich nicht einfach so entfernen lassen, wenn sie erst einmal entstanden sind. Also muss im besten Fall dafür gesorgt werden, dass es möglichst erst gar nicht dazu kommt. Dafür ein paar Tipps:

    • Straßenschuhe sind tabu auf Holzdielen hell – kleine Steine im Profil verursachen absolut verlässlich irreparable Kratzer!
    • Möbel, die möglicherweise hin- und hergeschoben werden, benötigen Filzgleiter oder Rollen – das gilt für Sessel, Stühle, Tische ebenso wie für Pflanzen!
    • Verschüttete Flüssigkeiten sofort wegwischen!
    • Schutzmatten an Stellen auslegen, die stark frequentiert werden – zum Beispiel im Eingangsbereich, am Herd, vor dem Schreibtisch etc.

Doch bei aller Vorsicht keine Panik: Ist das Malheur passiert und nicht mehr rückgängig zu machen, können die beschädigten Bereiche geölter Holzdielen lokal abgeschliffen und wieder neu mit Öl nachbehandelt werden.

8. Fazit: Holzdielen hell sind ein echter Dauerbrenner

Falls es bisher noch nicht klar geworden ist, fassen wir es für Sie ganz kurz zusammen: Mit Holzdielen hell können Sie praktisch nichts falsch machen! Helle Holzdielen verleihen jedem Raum eine ansprechende und positive Atmosphäre, sind aber gleichzeitig so zurückhaltend, dass Ihnen bei der Einrichtung sämtliche Gestaltungsmöglichkeiten offenstehen – es gibt praktisch keine Kombination, die nicht passt. Das bedeutet übrigens auch, dass Sie immer wieder umdekorieren können und die Holzdielen hell trotzdem noch gut passen. Sie können auf starke Kontraste setzen oder einheitlich hell gestalten, Sie können Stile mixen oder die gesamte Einrichtung auf ein besonderes Möbelstück zuschneiden. Ihre Holzdielen hell machen all das bereitwillig mit. Einziger kleiner Wermutstropfen sind die Flecken, die auf hellen Holzdielen weithin sichtbar sind und etwas mehr Pflegeaufwand bedürfen als dunklere Holzböden. Aber wenn das aus Ihrer Sicht zu vernachlässigen ist, sollten Sie gleich einmal im Onlineshop von Traumboden24 nach dem umfangreichen Angebot unserer Holzdielen hell schauen. Sicher finden Sie eine Variante, die Ihrem persönlichen Geschmack entspricht – vielleicht sogar bei unseren Restposten, die Ihnen dann direkt noch ein tolles Schnäppchen ermöglichen!