DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@TRAUMBODEN24.DE
Massivparkett hell

Der klassische Fußboden-Allrounder

Massivparkett hell ist ein echter Alleskönner! Es gibt kaum ein Ambiente, in das es sich nicht harmonisch einfügt, und kaum einen Einrichtungsstil, zu dem es so gar nicht passt. Wer in seinem Umgang so einfach ist, macht sich natürlich beliebt! Helle Holzböden sind deshalb in viele Wohnumgebungen zu finden und wer noch keins besitzt, hat ganz bestimmt schon einmal mit dem Gedanken gespielt, sich eins anzuschaffen. Was der Boden außer seiner schönen Optik und seiner Anpassungsfähigkeit drauf hat, verraten wir Ihnen im heutigen Blogbeitrag. Wir beleuchten alle Facetten des Allrounders, sodass Sie nach dem Lesen ein/e echte/r Experte/in auf dem Gebiet Massivparkett hell sein sollten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Warum ist Massivparkett hell so beliebt?
  2. Natürlich hell: diese Holzarten bieten sich für die Herstellung an
  3. Massivparkett hell mit Öl nachfärben
  4. Die perfekte Umgebung für einen hellen Holzboden
  5. Zu welchen Einrichtungsstilen passt Massivparkett hell besonders gut?
  6. Welche Farben harmonieren mit einem hellen Boden?
  7. Massivparkett hell richtig reinigen und pflegen
  8. Tipps und Tricks für eine lange Haltbarkeit
  9. Unser Fazit: Massivparkett hell passt immer!

1. Warum ist Massivparkett hell so beliebt?

Sie kennen es: Kaum scheint die Sonne, lächeln die Menschen viel häufiger und gehen deutlich freundlicher durch den Tag. Genau dieselbe Wirkung haben helle Farben beziehungsweise helle Holzdielen. Sie sorgen für eine freundliche Atmosphäre, lassen Räume größer und lichter wirken und schaffen dadurch eine positive Stimmung. Und wer wünscht sich das nicht in seinen eigenen vier Wänden? Helligkeit wird assoziiert mit guter Laune, Offenheit und Harmonie. In hellen Räumlichkeiten fühlen wir uns deshalb automatisch wohl und willkommen. Neben dem Farbton ist es der Naturwerkstoff Holz, der Massivparkett zu einem solch beliebten Boden macht. Das Material hat Charakter, ist in seiner Struktur und Maserung einzigartig, strahlt Wärme aus und hilft dabei, das Raumklima zu regulieren. Zudem handelt es sich um ein umweltfreundliches Produkt mit einer – je nach Herkunft des Holzes – guten CO2-Bilanz. Viele überzeugende Gründe, die erklären, warum Massivparkett Holz zu den Fußböden Nummer eines gehört.

2. Natürlich hell: diese Holzarten bieten sich für die Herstellung an

Der einfachste Weg zu einem hellen Holzboden ist ein Massivparkett, das aus einer von Natur aus helleren Holzart hergestellt ist. Dazu zählen beispielsweise Ahorn, Lärche und Esche. Dann haben Sie den gewünschten Farbton bereits inklusive. Sie können aber auch auf einen Boden aus einem dunkleren Holz, etwa Eiche oder Buche, zurückgreifen und diesen dann im Rahmen einer speziellen Oberflächenbehandlung aufhellen. Ganz gleich, welche Variante Sie wählen, wichtig ist neben der Optik vor allem, dass es sich um eine harte und robuste Holzart handelt. Denn nur dann wird das Massivparkett hell halten, was es verspricht.

3. Massivparkett hell mit Öl nachfärben

In Ihrem Zuhause ist bereits ein Massivparkett verlegt, das Ihnen allerdings zu dunkel ist? Kein Problem. Mit Farböl oder Beize können Sie das Holz aufhellen. Erwarten Sie allerdings keine deckende Farbschicht. Eine Behandlung mit einem Öl, das Farbpigmente enthält, führt zwar zu einer sichtbaren Aufhellung, aber nicht zu einem hundertprozentigen Farbwechsel. Mit einer Beize kommen Sie diesem Ziel schon etwas näher. Wer die Möglichkeit hat, sich direkt beim Kauf für ein Massivparkett hell zu entscheiden, hat den Vorteil, dass es bereits ab Werk behandelt ist. Sie sparen sich also das Auftragen eines Oberflächenschutzes und müssen es nur noch verlegen.

4. Die perfekte Umgebung für einen hellen Holzboden

Wie bereits erwähnt, ist Massivparkett hell ein Allrounder. Das heißt auch, dass es in jedem Raum eine gute Figur macht. Wenn Sie möchten, können Sie vom Flur über das Wohnzimmer bis hin zum Bad das gesamte Haus mit einem hellen Boden ausstatten. Wichtiger als der Raum ist da schon die Einrichtung, zu der kommen wir aber erst im nächsten Absatz. Bevor Sie beginnen, Massivparkett hell in Ihrer Wohnumgebung zu verlegen, sollten Sie eine Sache wissen: Abnutzungserscheinungen und Verschmutzungen sind auf hellen Holzdielen besser und eher zu sehen als auf einem dunklen Boden. Wenn es also Räume in Ihrem Zuhause gibt, die einer starken Belastung ausgesetzt sind, sollten Sie dort vielleicht besser zu einem dunkleren Parkett greifen. Alternativ können Sie in besonders beanspruchten Bereichen Schutzmatten oder Läufer auslegen.

5. Zu welchen Einrichtungsstilen passt Massivparkett hell besonders gut?

Vorweg: Letztendlich zählt, was Ihnen gefällt. Wir möchten Ihnen aber zwei Empfehlungen mit auf den Weg geben. Massivparkett hell fügt sich besonders gut in Wohnumgebungen ein, die im Scandi-Look, also im Skandinavischen Stil beziehungsweise Landhausstil, eingerichtet sind. Kombiniert mit anderen natürlichen und hellen Materialien entfaltet es seine Ausstrahlung maximal und schafft Räume voller Licht, Wärme, Offenheit und Weite. Doch Kontraste verfehlen ihre Wirkung bekanntlich ebenfalls nicht und so können Sie Massivparkett hell auch in einem modernen Ambiente verlegen. Das Zusammenspiel aus Holz, Glas und glänzendem Metall sorgt für eine spannende Optik. Dabei stellt der Naturwerkstoff eine beständige natürliche Komponente dar, die selbst dem stylischsten Loft ein ursprüngliches und gemütliches Flair verleiht.

6. Welche Farben harmonieren mit einem hellen Boden?

Der Alleskönner kann mit so gut wie allen Farben und Farbtönen kombiniert werden, denn Massivparkett hell hält sich stets dezent im Hintergrund. Sie haben also freie Hand bei der Gestaltung Ihrer Wände oder der Einrichtung. Wenn allerdings der komplette Raum sehr hell ist, kann er schnell steril und kühl wirken. Ein bisschen Farbe und ein paar Kontraste können also nicht schaden, etwa dunkle Möbelstücke oder farbige Dekorationselemente. Selbst knallige Farben sind kein Problem. Im Gegenteil, Massivparkett hell hat eine ausgleichende Wirkung und strahlt in jeglicher Kombination Ruhe und Harmonie aus. Eine Ausnahme stellen hierbei kleine und enge Räume dar: Einige zusätzliche helle Einrichtungsgegenstände unterstützen den hellen Holzboden dabei, das Ambiente aufzuhellen und größer wirken zu lassen.

7. Massivparkett hell richtig reinigen und pflegen

Wie bei allen Holzböden reichen für die Grundreinigung von Massivparkett hell Besen und Staubsauger aus. Denn Staub und loser Schmutz sind im Nu weggefegt. Lässt sich ein Fleck auf diese Weise nicht entfernen, können Sie mit einem nebelfeuchten Lappen und gegebenenfalls einem speziellen Holzpflegemittel nachhelfen. Wischen Sie den Boden jedoch niemals nass! Erfahrungsgemäß müssen Sie ein Massivparkett hell häufiger reinigen als ein dunkles, denn auf der hellen Oberfläche sind Verschmutzungen viel schneller und besser zu sehen.

Achtung: Verwenden Sie für die Reinigung und Pflege keine Geräte mit scharfen Kanten und keine aggressiven Scheuermittel. Beide sind Gift für einen Holzboden und können Kratzer verursachen.

 

Hin und wieder freut sich der Boden über eine extra Portion Pflege. Entsprechende Produkte erhalten Sie im Fachhandel, etwa Holzbodenseife für ein geöltes Massivparkett hell und High-End-Pflegemittel für lackierte Böden. Danach erstrahlen die Dielen wieder in neuem Glanz und nebenbei haben Sie außerdem die Schutzfunktion der Oberfläche aufgefrischt.

8. Tipps und Tricks für eine lange Haltbarkeit

Vorsorge ist besser als Nachsorge – und meistens auch günstiger. Mit einigen wenigen Vorsichtsmaßnahmen tragen Sie dazu bei, dass Ihr Massivparkett hell lange hält und Gebrauchsspuren nicht sofort zu sehen sind. Vermeiden Sie es zum Beispiel, den Boden mit Straßenschuhen zu betreten, denn kleine hereingetragene Steinchen können die Holzoberfläche leicht zerkratzen.  Wie bereits oben erwähnt, bietet es sich außerdem an, Bereiche, die häufig betreten werden, mit Schutzmatten, Teppichen oder Läufern zu schützen. Schwere Möbelstücke sowie Tische und Stühle sollten Sie auf einem Massivparkett besser anheben, statt sie zu schieben. Ist Ihnen das zu schwer, können Sie Filzgleiter an die Beine anbringen. Neben Kratzern und Schmutz stellt auch Feuchtigkeit für Holz ein Problem dar. Verschüttete Flüssigkeiten gehören deshalb immer sofort aufgewischt. Auf Dauer lassen sich kleine Beschädigungen und Verfärbungen allerdings nicht vermeiden. Nehmen diese überhand, können Sie den Renovierungs-Joker ziehen: Holzböden können abgeschliffen und neu versiegelt werden, geöltes Parkett sogar partiell.

9. Unser Fazit: Massivparkett hell passt immer!

Im Prinzip haben wir nun alles zum Thema Massivparkett hell gesagt und gehen davon aus, dass Sie überzeugt sind – sofern Sie es nicht sowieso schon waren. Die Vorteile noch einmal zusammengefasst: Helle Holzböden verleihen einem Raum eine freundliche und positive Atmosphäre und können mit fast allen Einrichtungsstilen, Farben und Möbeln kombiniert werden. Außerdem holen Sie sich mit einem Parkett aus Massivholz ein natürliches Produkt ins Haus. Selbst der Reinigungs- und Pflegeaufwand hält sich in Grenzen, auch wenn im Vergleich zu dunklen Böden häufiger gefegt oder gewischt werden muss. Worauf warten Sie also noch? Im Sortiment von Traumboden24 finden Sie bestimmt Ihren Lieblingsboden!