DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@TRAUMBODEN24.DE
Die 5G-Klickverbindung

Parkett zu verlegen, wird immer einfacher

Im direkten Vergleich mit Fertigparkett bietet Massivparkett einige Vorteile: Unter anderem ist es besonders stabil und langlebig. Was aber eindeutig für Fertigparkett spricht, ist – dank Klickverbindung – das problemlose Verlegen. Und weil diese Klickverbindungen konstant weiterentwickelt werden, wird das Verlegen von Parkett (und anderen Böden) immer noch einfacher und schneller. So kann auch ein engagierter Hobby-Handwerker mit wenig Erfahrung relativ mühelos einen einwandfreien Parkettboden verlegen. Klingt das für Sie vielversprechend? Dann finden Sie in unserem aktuellen Blogbeitrag von Traumboden24 die wichtigsten Infos über die zurzeit beste Klickverbindung auf dem Markt für das schwimmende Verlegen: die 5G-Klickverbindung von Välinge.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Vorteile von Fertigparkett mit Klickverbindung
  2. Wie funktioniert eine Standard-Klickverbindung?
  3. Wie funktioniert eine 5G-Klickverbindung?
  4. Fazit: 5G macht das Verlegen leichter

1. Die Vorteile von Fertigparkett mit Klickverbindung

Das schwimmende Verlegen von Fertigparkett mit Klicksystem ist besonders einfach und auch für Laien leicht ausführbar, denn es benötigt weder Klebstoff noch Nägel. Und so einfach, wie es verlegt wird, kann es bei Bedarf auch wieder entfernt werden. Falls ein Wohnungswechsel ansteht, kann es im Prinzip sogar nach dem Abbau noch einmal an anderer Stelle neu verlegt werden, denn es wird bei der Demontage nicht beschädigt. Fertigparkett ist zwar dünner als Massivparkett, dafür aber auch kostengünstiger. Zudem können einige Arbeitsschritte beim Verlegen eingespart werden, denn das Parkett verfügt bereits über eine Oberflächenversiegelung und auf Wunsch auch über eine integrierte Trittschalldämmung.

2. Wie funktioniert eine Standard-Klickverbindung?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Parkettdielen miteinander zu verbinden, aber im Prinzip lassen sie sich in zwei verschiedene Varianten unterteilen:

Die Parkettdielen lassen sich nur als ganze Bahn mit der Vorgängerreihe verbinden oder jede Diele kann auch einzeln verlegt werden. Letzteres ist bei allen modernen Klickverbindungen möglich. In der Regel muss bei allen Klickverbindungen Druck ausgeübt werden, um das integrierte Klicksystem einrasten zu lassen und so eine dauerhafte Verbindung herzustellen. Dafür werden Hammer und Schlagklotz benötigt.

3. Wie funktioniert eine 5G-Klickverbindung?

Das Besondere an der 5G-Klickverbindung ist eine Glasfiberfeder an der Stirnseite, die zunächst noch Beweglichkeit zulässt, wenn die Parkettdiele längsseitig eingeschoben und schlicht heruntergeklappt wird. Dadurch ist diese Klickverbindung besonders leicht wieder zu lösen und kann sogar während des Verlegens problemlos noch einmal neu ausgerichtet werden. Wenn jedoch mit dem versetzten Verlegen der nächsten Reihe eine weitere Parkettdiele angelegt wird, rasten die flexiblen Federn der Stirnseiten automatisch ein und sorgen so für eine starke und zuverlässige Verriegelung – in aller Regel ohne große Kraftanwendung oder schweres Werkzeug.

4. Fazit: 5G macht das Verlegen leichter

Es gibt gute Gründe, sich für den Kauf von Fertigparkett zu entscheiden. Zum Beispiel kann dabei der finanzielle Aspekt eine entscheidende Rolle spielen. Falls es Ihr Budget zulässt, sollten Sie sich dennoch nicht für das günstigste Parkett entscheiden. Achten Sie immer auf gute Qualität und neueste Technik, denn dann haben Sie nicht nur mehr Freude an Ihrem Parkettboden, sondern auch länger Spaß daran. Und wenn Sie sich für die aktuell modernste Variante, die 5G-Klickverbindung, entscheiden, haben Sie sogar noch Spaß am Verlegen.