DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@TRAUMBODEN24.DE
WPC Dielen – Reinigung und Pflege

WPC Dielen – Reinigung und Pflege

Wenn im Frühjahr die ersten sonnigen Tage anstehen, ist der Bedarf nach frischer Luft und Wärme besonders groß. Damit Sie diese Phase so früh wie möglich im Freien genießen können, sollten Sie auch so früh wie möglich Ihre Terrasse auf Vordermann zu bringen – inklusive einer gründlichen Reinigung der WPC Dielen. Diese sind grundsätzlich zwar recht pflegeleicht, dennoch sind einige grundsätzliche Dinge zu berücksichtigen. Wir haben die wichtigsten Informationen und Tipps im folgenden Beitrag für Sie zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Reinigung von WPC Dielen: Die Basics
  2. Die Witterung übernimmt einen Teil der Arbeit
  3. Reinigung und Pflege Ihrer WPC Dielen im Detail
    3.1 Benötigte Utensilien
    3.2 Die Grundreinigung
    3.3 Wasser- und Stockflecken entfernen
    3.4 Öl- und Fettflecken entfernen
    3.5 Möglichst auf Hochdruckreiniger verzichten
  4. Welche Reiniger?
  5. WPC Dielen imprägnieren
  6. Zusammenfassung

1. Reinigung von WPC Dielen: Die Basics

Die hervorragenden Eigenschaften von WPC Dielen wie Stabilität und Witterungsbeständigkeit sorgen dafür, dass sie unter Gartenfreunden immer beliebter werden und den anfälligeren Holzdielen ernsthafte Konkurrenz machen. Die Lebensdauer der WPC Dielen ist hoch, der Pflegeaufwand niedrig. So könnte der ein oder andere Eigentümer leicht auf die Idee kommen, dass die WPC Dielen nach dem Verlegen keine besondere Behandlung mehr benötigen. Doch gerade in den Wintermonaten sammelt sich viel Laub und Schmutz an, das zusammen mit anhaltender Feuchtigkeit zu Schimmelbildung führen kann. Eine regelmäßige gründliche Reinigung – vor allem nach dem Winter – ist daher unerlässlich.

2. Die Witterung übernimmt einen Teil der Arbeit

Witterungsresistenz ist eine der ausgesprochen vorteilhaften Qualitäten von WPC Dielen. Sonne und Regen hinterlassen ihre Spuren auf den Dielen und sorgen für eine natürliche Farbreifung; das hat den positiven Effekt, dass Flecken und Kratzer nach einiger Zeit fast von alleine verschwinden oder doch deutlich weniger sichtbar sind. Eine überdachte Terrasse, bei der die WPC Dielen weniger stark den Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, benötigt daher einen höheren Reinigungsaufwand als eine Terrasse ohne Überdachung. Soweit, so einfach.

Etwas kniffelig wird es, wenn es sich um eine teilüberdachte Terrasse handelt. Denn dann werden die freiliegenden WPC Dielen wegen der Farbreifung schon bald eine andere Farbnuance annehmen als die überdachten. Um dies zu verhindern, sollten Sie sich in diesem speziellen Fall für besonders unempfindliche WPC Dielen mit möglichst geringer Farbreifung entscheiden.

3. Reinigung und Pflege Ihrer WPC Dielen im Detail

Um Ihre WPC Dielen effektiv reinigen zu können und dabei gut und zügig voranzukommen, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie von Anfang an über die geeigneten Werkzeuge und Hilfsmittel verfügen.

3.1 Benötigte Utensilien

Für die Reinigung der WPC Dielen:

  • Kehrbesen
  • Eimer
  • Putzlappen
  • Bürste / Schrubber
  • Bodenwischer
  • Spülmittel oder WPC-Reiniger

Für die Pflege der WPC Dielen:

  • WPC-Imprägnierer
  • Farbrolle oder Flächenstreicher
  • Farbwanne

3.2 Die Grundreinigung

Mit dem Besen entfernen Sie zunächst Ablagerungen wie Blätter, Blüten und anderen groben Dreck. Im nächsten Schritt kommen die WPC Dielen selbst an die Reihe: Verwenden Sie warmes Wasser (ggf. mit einem Spritzer Spülmittel oder Spezialreiniger), um etwas fester sitzende Verunreinigungen mithilfe einer Bürste oder eines Bodenwischers zu beseitigen. Sind die WPC Dielen von Staub und Belägen gesäubert, sollten sie im letzten Schritt noch einmal mit klarem Wasser gewischt werden.

3.3 Wasser- und Stockflecken entfernen

Wenn Gartenmöbel oder Blumentöpfe länger am selben Platz stehen oder sogar auf der Terrasse überwintern, bilden sich auf den WPC Dielen häufig unschöne Ränder, die erst beim Verrücken und Reinigen zutage treten. Ist Ihre Terrasse unbedacht, erledigt sich das Problem von ganz alleine mit dem nächsten Regenschauer. Bei einer überdachten Terrasse sollten Sie dagegen selbst Hand anlegen: Mit warmem Wasser, bei Bedarf etwas Spülmittel und einer Bürste beseitigen Sie die Flecken im Handumdrehen.

3.4 Öl- und Fettflecken entfernen

In den Sommermonaten auf der Terrasse zu grillen und zu essen, bereitet immer wieder große Freude. Weniger erfreulich sind die Fett- und Ölspritzer, die dabei kaum zu vermeiden sind und auf den WPC Dielen hässliche Flecken hinterlassen können. Während sich die meisten Flecken leicht von den WPC Dielen entfernen lassen, sind Fett und Öl hartnäckiger. Stellen Sie daher den Grill möglichst gar nicht auf die Terrasse oder benutzen Sie eine Unterlage. Kommt es doch einmal zu einem Öl- oder Fettfleck, reagieren Sie am besten sofort und bearbeiten die verschmutzten Stellen so schnell wie möglich mit Wasser und einem Allzweckreiniger.

3.5 Möglichst auf Hochdruckreiniger verzichten

Ein Hochdruckreiniger arbeitet mit starkem Druck, der die Holzfasern auswäscht und die WPC Dielen damit irreparabel schädigen kann. Zur Reinigung von WPC Dielen sollten Sie deshalb keinen Hochdruckreiniger benutzen. In der Regel ist es ohnehin nicht notwendig, auf eine so intensive Reinigungs-Methode zurückzugreifen, da die meisten Verschmutzungen leicht zu entfernen sind. Sollten Sie dennoch nicht auf den Einsatz verzichten wollen oder können, halten Sie bitte einen Abstand von mindestens 20-30 cm ein und verwenden Sie keinen höheren Druck als 80-100 bar.

4. Welche Reiniger?

Chemische Reinigungsmittel gibt es für fast jede Form von Verschmutzung. Nicht jedes Mittel davon ist effektiv, die meisten Reiniger enthalten zudem umweltschädliche Tenside und Pestizide, die Sie nicht ohne einen sehr guten Grund verwenden sollten. Neben Pflanzen und Wasserorganismen können Sie auch Ihre eigenen Blumenbeete, den Rasen und das Grundwasser unnötig belasten. Versuchen Sie daher immer zuerst, Schmutz und Flecken mit Wasser und einem milden Neutralreiniger zu beseitigen. In den meisten Fällen wird diese Methode ausreichen, denn vor allem der Kunststoffanteil im WPC sorgt dafür, dass die Dielen äußerst schmutzresistent sind.

5. WPC Dielen imprägnieren

Mit einer Imprägnierung gleich nach dem Verlegen können Sie die Lebensdauer Ihrer WPC Dielen entscheidend verlängern. Noch länger schön bleiben die Dielen, wenn Sie diesen Vorgang einmal im Jahr wiederholen – am besten direkt nach der Grundreinigung. An einem sonnigen Frühlingstag sind die äußeren Umstände besonders günstig, um die Grundreinigung und anschließende Imprägnierung schnell und einfach zu erledigen.

Sobald die WPC Dielen gesäubert und getrocknet sind, können Sie mit dem Imprägnieren starten. Geben Sie den WPC-Imprägnierer dazu in eine Farbwanne und tragen ihn mithilfe der Farbrolle dünn auf die Dielen auf. 20 Minuten sollte die Imprägnierung mindestens einwirken; Flüssigkeit, die nicht eingezogen ist, können Sie anschließend mit einem Tuch abwischen. Weitere zwei Stunden sollten die Dielen nun trocknen, bevor die Terrasse wieder betreten werden kann.

6. Zusammenfassung

Die Reinigung und Pflege von WPC Dielen gestaltet sich deutlich einfacher als die von Holzdielen. In den meisten Fällen reicht Wasser und Spülmittel, um die Dielen zu säubern. Grund dafür ist der hohe Kunststoffanteil, der die Dielen besonders resistent gegen Verunreinigungen macht. Einen Grill sollten Sie dennoch möglichst separat aufstellen oder auf einer Unterlage platzieren, um Fettflecken und Brandschäden zu vermeiden. Der jährlichen Grundreinigung mit Wasser und milden Reinigungsmitteln sollten Sie zudem eine Imprägnierung folgen lassen. Wenn Sie all diese Ratschläge befolgen, werden Sie sehr viele Jahre Freude an Ihren WPC Dielen haben.