FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu all unseren Bodenbelägen.

Klick Vinyl: Allgemeines

Was versteht man unter einem Vinylboden?

Ein Vinylboden ist ein ausgesprochen robuster und pflegeleichter Bodenbelag aus Kunststoff. Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass er fußwarm und wasserfest ist und eine geringe Aufbauhöhe hat. Dadurch eignet er sich ideal für Renovierungen. Vinylböden können verklebt oder mittels Klicksystem verlegt werden.

Im Blog Beitrag Die Popularität von Klick Vinyl erfahren Sie mehr.
Und was genau ist Klick Vinyl?
Bei Klick Vinyl handelt es sich um einen Kunststoffbelag, der aus mehreren Schichten besteht und ein Klicksystem besitzt. Er ermöglicht die schnelle, unkomplizierte und saubere schwimmende Verlegung, bei der kein Kleber zum Einsatz kommt. Die Verlegung von Klick Vinyl kann sogar von einem Laien in Angriff genommen werden, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Hilfestellung bietet die Verlegeanleitung des Herstellers.
Gibt es verschiedene Vinylboden-Arten?

Ja. Wir unterscheiden zwischen den folgenden drei Arten:

  • Elastischer Vinylboden zum Kleben: Diese Variante wird entweder in einem Nassklebstoffbett fest verklebt oder schwimmend auf einem geeigneten Untergrund, etwa einer selbstklebenden Unterlagsmatte, verlegt. Der Boden muss dafür glatt, sauber und trocken sein. Ein elastischer Vinylboden zum Kleben eignet sich überall dort, wo eine langfristige und haltbare Lösung gefragt ist.
  • Elastisches Klick Vinyl: Diese Variante wird in aller Regel schwimmend verlegt. Es ist empfehlenswert, eine geeignete Unterlagsmatte zu verwenden, da sie der Klickverbindung zusätzliche Stabilität verleiht. Ein elastisches Klick Vinyl eignet sich überall dort, wo ein Boden bei Bedarf schnell wieder entfernt werden kann, und für Menschen, die in Eigenregie verlegen möchten.
  • Klick Vinyl mit Rigid Board: Diese Variante gehört zu den neuesten Produkten auf dem Markt und zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders stabil und robust ist. Sie wird ebenfalls schwimmend verlegt. Klick Vinyl mit Rigi Board verfügt über eine niedrige Aufbauhöhe und kann sogar auf vorhandenen Böden verlegt werden. Es ist deshalb ideal für die Renovierung geeignet, da zum Beispiel Türen nicht extra abgesägt werden müssen, damit der neue Boden passt. Es bietet sich auch in diesem Falle an, eine Trittschalldämmung für Vinyl zu verwenden.
Wo wird Klick Vinyl am besten eingesetzt?
Ob in einer privaten Wohnumgebung oder im öffentlichen Bereich – unter Beachtung der Nutzungsklassen kann Klick Vinyl fast überall zum Einsatz kommen. Der Boden ist pflegeleicht, abriebfest und für Allergiker geeignet und damit genauso gut wie ein Laminat oder Echtholzboden. Dank seiner geringen Aufbauhöhe eignet sich Klick Vinyl zudem ideal für die Verlegung im Rahmen einer Renovierung.
Darf man Klick Vinyl in Feuchträumen verlegen?
Ja. Klick Vinyl eignet sich hervorragend als Boden im Badezimmer oder in der Küche. Es ist wasserfest und quillt selbst bei direktem Kontakt mit Wasser nicht auf. Zudem zeigt sich das Material unempfindlich gegenüber Säuren, Laugen, Alkoholen und Ölen.
Stellt Klick Vinyl eine Gefahr für die Gesundheit dar?
Nein. Früher enthielten Designböden aus Vinyl zum Teil schädliche Stoffe, doch diese Zeiten sind längst vorbei. Modernes Klick Vinyl von heute ist emissionsarm und kommt ganz ohne krankmachende Weichmacher wie Phthalat und Zusatzstoffe wie Schwermetalle aus. Bedenkliche Ausdünstungen gehören der Vergangenheit an. Bei hochwertigen Vinylböden handelt es sich heute um Beläge aus einwandfreien Materialien, die je nach Produkt sogar recycelt werden können.
Welche Nutzungsklassen für Klick Vinyl gibt es?

Böden werden in unterschiedliche Nutzungsklassen eingeteilt, damit Sie es leichter haben, den Belag zu wählen, der Ihren Ansprüchen gerecht wird. Wie belastbar und strapazierfähig ein Klick Vinyl ist, hängt von der Oberflächenversiegelung seiner Nutzschicht ab. Je widerstandsfähiger diese ist, desto mehr Belastung hält der Boden aus und desto höher ist die Nutzungsklasse. Sie besteht aus zwei Ziffern, die beide eine andere Bedeutung haben.

1. Ziffer: Zuordnung für den geeigneten Bereich:

  1. = privater Bereich
  2. = gewerblicher/öffentlicher Bereich
  3. = industrieller Bereich

2. Ziffer: Intensität der Nutzung

  1. = gering
  2. = normal
  3. = stark

Die Nutzungsklasse 22 beschreibt beispielsweise ein Klick Vinyl, das sich für den Einsatz in einem privaten Wohnbereich (2) eignet, in dem ein normal großer Haushalt wohnt, der den Boden durchschnittlich häufig betritt (2).

Im Artikel Klick Vinyl Nutzungsklassen finden Sie eine ausführliche Aufstellung.
Was versteht man unter Nutzschicht?
Die sichtbare Begehschicht des Klick Vinyls wird Nutzschicht genannt. Sie ist es, die betreten wird und dadurch dem direkten Verschleiß ausgesetzt ist. Die Nutzschicht sollte also robust und widerstandsfähig sein, ein hohes Maß an Hitze- und UV-Beständigkeit mitbringen und resistent gegen Abrieb und Stöße sein.
Was kann man gegen Dellen und Eindrücke im Klick Vinyl tun, die von Möbelstücken verursacht wurden?
Ausschließen kann man derartige Eindrücke bei einem elastischen Klick Vinyl leider nie ganz. Wie ausgeprägt die Delle beziehungsweise der Eindruck ist, hängt davon ab, wie stark und schwer der Druck war und wie lange er auf die Oberfläche eingewirkt hat. Handelt es sich nur um einen kurzen Moment, bildet sich die Druckstelle durchaus wieder ganz zurück. Wirken schwere statische Lasten permanent auf das Klick Vinyl, sollten Sie auf Lastverteilerplatten zurückgreifen.
Mit welchen akustischen Eigenschaften ist Klick Vinyl ausgestattet?
Aufgrund seiner elastischen Oberfläche dämmt Klick Vinyl den Trittschall und beeinflusst damit die Akustik in einem Raum positiv. Zudem schont der weiche Boden die Gelenke.
Gibt es auf Klick Vinyl eine Garantie?
Das Gesetz schreibt eine Garantie von 2 Jahren vor. Selbstverständlich gilt dies auch für unser Klick Vinyl. Einige Hersteller vergeben unter Einhaltung bestimmter Bedingungen weitere Garantien – zum Teil von bis zu 20 Jahren.
11
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular