FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu all unseren Bodenbelägen.

Terrassendielen: Montage

Wie viel Gefälle sollte ich einplanen?
Das Regenwasser muss ablaufen können und das tut es bei einem Gefälle von rund 2 Prozent. Richten Sie es so aus, dass es von der Fassade weg und hin zum Garten verläuft. Die Ausrichtung der Holz Terrassendielen sollte dem Wasserlauf ebenfalls folgen, das heißt sie sollten der Länge nach weg von der Hauswand verlegt werden.
Wie verlege ich die Holz Terrassendielen?

Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter Terrassendielen verlegen.
Die einzelnen Arbeitsschritte setzen sich folgendermaßen zusammen:

1. Schleifen und Nachsortieren

Nach dem Kauf gehen Sie die einzelnen Dielen genau durch und wählen diejenigen aus, die Ihren Ansprüchen genügen. Durch das Schleifen können Sie kleinere Kratzer oder Verunreinigungen leicht entfernen. Wer beim Kauf wie empfohlen 10 Prozent mehr einkalkuliert, muss sich keine Sorgen darüber machen, ob nach dem Sortieren noch genug Material vorhanden ist.

2. Ausrichten

Der Fugenabstand sollte möglichst gerade sein. Leichter fällt die Ausrichtung mithilfe von Spanngurten oder Schraubzwingen. Wir empfehlen zudem den Brettrichter Kaiman von Spax. Nach dem Ausrichten werden die einzelnen Dielen befestigt.

3. Zusägen

Je einheitlicher Länge und Flucht der einzelnen Holz Terrassendielen sind, desto schöner wird am Ende das Verlegebild. Aus diesem Grund erhalten alle Dielen einen Feinschnitt auf der linken und rechten Seite. Vergessen Sie deshalb nicht, rund 15 Zentimeter mehr Länge bei der Bestellung mit einzuplanen. Eine Kappsäge beschleunigt die Zuschneidearbeiten deutlich. Sie besitzen eine Handkreissäge mit Führungsschiene? Dann wird zuerst verlegt und danach der Feinschnitt vorgenommen.

4. Behandlung der Oberfläche

Holz im Freien braucht einen guten Schutz vor UV-Strahlung und den erzielen Sie mit dem Auftragen eines Terrassendielen-Öls. Strahlt die Sonne direkt auf den Außenbereich, wird das Holz früher oder später vergrauen. Einige Menschen lieben diese natürliche Patina, andere beugen ihr mit einem Terrassendielen Öl mit Farbpigmenten vor.

Wie groß sollten die Fugenbreite und die Abstände sein?
Bei Harthölzern werden mindestens 4 Millimeter Fugenbreite empfohlen, bei Weichhölzern 7 Millimeter. Für den Abstand zwischen den Holz Terrassendielen und der Hauswand oder anderen festen Bauteilen planen Sie bitte mindestens 2 Zentimeter Abstand ein.
Verwendung von unsichtbaren Clips oder Verschraubung von oben?
Das hängt davon ab, welches Holz Sie verwenden. „Unsichtbare Clips“ stellen bei Harthölzern mit glatter Oberfläche eine gute Lösung da. Besteht Ihre Terrasse aus weichen Hölzern oder besitzen diese eine gerillte beziehungsweise genutete Oberfläche, bietet sich die Verschraubung von oben mit Edelstahlschrauben an.
5
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular